Vom Arzt verordnet – von der Krankenkasse bezahlt

Rehabilitationssport oder kurz Reha-Sport soll dafür sorgen, dass chronisch Kranke oder von einer Verletzung Betroffene wieder fit und alltagstauglich werden, ihre Lebensqualität zurückerlangen und vor allem, den Erfolg einer vorher bzw. parallel begonnenen Therapie zu unterstützen und zu sichern.

Egal, ob orthopädische Probleme, Herz- und Kreislauferkrankungen, Diabetes, Adipositas, chronischer Stress/Burnout oder nach einer Krebstherapie: Reha-Sport wird vom Arzt verordnet und von Ihrer Krankenkasse oder dem für Sie zuständigen Kostenträger bezahlt!

Laut §44 des zweiten Sozialgesetzbuches müssen die Kassen die Kosten für den Reha-Sport übernehmen. Das heißt für Sie: keine Mitgliedschaft im Fitnessclub, und auch die Vereinsmitgliedschaft ist freiwillig für Sie!

Wenn Sie unter einer chronischen Erkrankung leiden, eine Verletzung erlitten haben, eine schwere Krankheit überstanden oder eine Behinderung haben bzw. die Gefahr für eine Behinderung besteht, verschreibt Ihr Arzt Ihnen ohne Probleme Reha-Sport. Dies ist für ihn budgetneutral, deshalb sollte es keine Probleme geben.

Sie haben eine ärztliche Verordnung (Muster 56) nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SGB IX, erhalten? Dann melden Sie sich noch heute zum Reha-Sport bei uns an!

Aktuelle Termine zu den Kursen entnehmen Sie bitte unserem Kursplan